Verkaufs- und Lieferungsbedingungen (AGB`s)

Angebote

 

Alle Angebote sind freibleibend, sofern nichts anderes schriftlich bei Angebotsabgabe vereinbart wird.

 

Aufträge und Preise

Aufträge gelten als angenommen, wenn sie schriftlich bestätigt sind. Sollte zwischen Vertragsabschluß und Lieferzeitpunkt aus Gründen die wir nicht zu vertreten haben, eine Erhöhung der Kosten für Löhne und Gehälter, Material und Energie eintreten, behalten wir uns vor, die angegebenen Preise entsprechend zu berichtigen.

Der Auftragnehmer haftet nicht für Fehler, die sich aus den vom Besteller vorgeschriebenen Unterlagen und Angaben ( Zeichnungen usw. ) ergeben.

Die vereinbarten Preise gelten ab Werk.

 

Lieferung

Liefertermine sind nur verbindlich, wenn sie ausdrücklich schriftlich vereinbart sind. Unvorhergesehene Ereignisse, wie Betriebsstörungen, Mangel an Roh– und Hilfsstoffen usw., die ohne unser Verschulden auftreten, können die Lieferzeit entsprechend verlängern oder uns von den Lieferverpflichtungen entbinden.

Schadenersatzansprüche aus Nichteinhaltung der Lieferzeit sind ausgeschlossen. Teillieferungen sind in jedem Fall zulässig und gelten als selbständiges Geschäft.

Ist die Lieferung auf Abruf vereinbart, so steht uns das Recht zu, die fertig gestellte Ware nach spätestens       6.Monaten zu Liefern und zu berechnen, auch wenn der Abruf von Seiten des Bestellers noch nicht erfolgt ist.

Sollten erteilte Aufträge abgestoppt werden, so werden die im Umlauf befindlichen Mengen in Rechnung gestellt.

 

Zahlungsbedingungen

Falls nicht anders vereinbart ist, gelten folgende Zahlungsbedingungen: 8 Tage 2% Skonto, 30 Tage netto Kasse.

Bei Überschreitung des Zahlungstermins werden die üblichen Verzugszinsen und Mahngebühren berechnet.

Die Annahme von Wechseln erfolgt nur zahlungshalber, die Kosten der Diskontierung, Versteuerung und Einziehung trägt der Besteller.

 

Mängelrügen

Die Abnahme der gelieferten Ware erfolgt im Herstellerwerk.

Diesbezügliche Beanstandungen sind alsdann sofort, spätestens innerhalb 8 Tagen nach Eingang der Ware schriftlich bekanntzugeben.

Spätere Reklamationen sind ausgeschlossen, es sei denn, daß vom Besteller der Nachweis vorher nicht feststellbarer Arbeits-. Material– oder Konstruktionsfehler erbracht wird. Dem Auftragnehmer muß Gelegenheit zur Nachprüfung an Ort und Stelle gegeben werden.

Bei berechtigter Mängelrüge erfolgt kostenlose Nacharbeit, wofür eine angemessene Frist zu gewähren ist. Eine Reklamation ist hinfällig, falls vorher ohne Zustimmung des Auftragnehmers an den beanstandeten Gegenständen Änderungen vorgenommen wurden. Weitere Ansprüche, insbesondere auf Schadensersatz, sind ausgeschlossen. Für Instandsetzung und Umbau alter Anlagen wird keine Gewähr übernommen. Bei Reklamationen, die sich auf die Beschaffenheit des Materials beziehen, wird die Gewähr nur soweit übernommen, als es möglich ist, den Lieferanten dafür haftbar zu machen.

 

Eigentumsvorbehalt

Die gelieferten Gegenstände bleiben bis zur Zahlung sämtlicher Forderungen, gleich aus welchem Rechtsgrund unser Eigentum.

Im Falle des Wiederverkaufs an Dritte, hat der Besteller unser Eigentum auch gegenüber diesem bis zur vollständigen Bezahlung ausdrücklich vorzubehalten.

Erfüllungsort ist Lennestadt. Gerichtsstand für beide Seiten ist Lennestadt– Grevenbrück.

 

Webau GmbH    - 57368 Lennestadt

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.